Skip to content

Katalytische Abluftreinigung für die Automobilindustrie

Bei vollautomatischer Volumenstromregelung im Bereich von 500 bis 2.000 Nm³/h entfernt die katalytische Abluftreinigungsanlage von Prantner Schadstoffe wie Benzin (60/95), Heptan oder Aceton auf eine Restkonzentration unter 20 mg/Nm³. Die Eingangskonzentration wird aus Ex–Schutzgründen auf 25 % UEG eingestellt. Bei Benzin beispielsweise entspricht dies einer maximalen Schadstoffkonzentration von 8 g/Nm³. Bei dieser Konzentration (25 % UEG) ist für jeden brennbaren Kohlenwasserstoff autothermer Betrieb möglich, das heißt, der Anlage muss keine Energie zur Aufrechterhaltung der Reinigungsreaktion zugeführt werden.