Skip to content

Ossidazione rigenerativa

Procedimento

L'aria contaminata viene aspirata mediante un soffiante e riscaldata tramite un bruciatore a gas fino alla temperatura necessaria per la reazione. In seguito avviene la reazione su un letto di reazione/di mantenimento del calore combinato per essere ridotta ad anidride carbonica e acqua. Il calore del reattore viene convogliato sopra un secondo letto e immagazzinato. Dopo aver riscaldato il letto di reazione, il flusso dell'aria di processo viene invertito e il calore immagazzinato utilizzato per pre-riscaldare il flusso di gas, mentre le sostanze nocive vengono ossidate nel primo letto. L'inversione dei flussi avviene in maniera ciclica durante il funzionamento del combustore.

I vantaggi

Costi energetici contenuti grazie all'alto rendimento termico • impianti tecnici robusti • impianti particolarmente resistenti nel tempo • procedimento ben conosciuto • sistema universalmente applicabile • adattamento automatico al variare delle condizioni di funzionamento • possibile funzionamento catalitico • sicurezza nel mantenimento dei valori prescritti

Sia la tecnologia che gli impianti sono particolarmente robusti e vengono impiegati con successo anche in presenza di miscele complesse o cariche di sostanze disturbanti (p.e. legami con silicio organico).

Versione base

Sistema di distribuzione aria • soffiante per aria di processo • bruciatore • reattore • accumulatore di calore • isolamento • cornice di montaggio • dispositivi di sicurezza • sistema di misura controllo e regolazione • registrazione dei dati di processo

Optional

Camino in versione variabile • dispositivo by-pass dell'impianto • separatore polveri • dispositivi anti-esplosione • montaggio in container • bruciatore multi-combustibili • moduli di catalizzazione per funzionamento catalitico • rivestimento anti-corrosione • scarico gas caldo

Dimensions standards

NEW - Regenerativ Thermische Nachverbrennungsanlagen
Serie RTNV-ESN-X

ESN: Energiespar-Niedrigbauweise

Ideal für alle Serienfertiger / Anlagenbauer

Skizze Reaktor:

Funktion:
Reinigung von VOC-belasteter Abluft
Reingaswerte gemäß Richtlinien der TA-Luft


Vorteile der Energiespar - Niedrigbauweise (ESN) von Prantner:

- gute Integrationsmöglichkeit in Produktionsanlagen bei denen VOC
entfernt werden müssen. Ideal für Serienhersteller von z.B. Trocknungs-
oder Beschichtungsanlagen, da Kassettenbauweise.
- auch zur Aufstellung in Räumen mit sehr geringerer Höhe geeignet
- sehr wartungsfreundlich durch optimiertes Wärmespeicherhandling
- verbesserte statische Belastung je Flächeneinheit
- sichere Erreichbarkeit wartungsbedürftiger Teile
- Außenaufstellung problemlos möglich


Ablauf:
Das Prozessgas wird über ein, mit Umschaltmechanismus ausgestattetes Rohrsystem, in den liegenden Reaktor geleitet. Nach Passieren des Wärmespeichers gelangt das Prozessgas in die Brennkammer. Hier wird über den Gasbrenner die nötige Reaktionsenergie bereitgestellt, so dass die schädlichen Bestandteile der Prozessluft oxidiert werden können. Nach erfolgter Verbrennung verlässt die nun gereinigte Luft den Reaktor, gibt dabei Wärme an die Wärmespeicher ab und gelangt über Rohrleitungen ins Freie.
Nach einer definierten Zeit, wird die Durchströmungsrichtung im Reaktor umgekehrt, um somit eine Energieeffizienzsteigerung durch Nutzung der im Wärmespeicher vorhandenen Wärmeenergie zu erzielen. Dadurch wird die für den Betrieb benötigte Leistung des Gasbrenners auf ein Minimum reduziert.


Neuheit / Innovation:
Die Vorteile der ESN – “Energiespar–Niedrigbauweise“ - Ausführung von Prantner liegen primär in der Raum- und Energieeinsparung für unsere Kunden. Durch ein prozessoptimiertes Konzept, spezieller hochtemperaturbeständiger Materialien, Bauteile und Isolierungen konnte dieses raumsparende Konzept umgesetzt werden. Alle Serienfertiger / Anlagenbauer, die für Ihre Anlagen eine VOC Eliminierung nach TA Luft benötigen, profitieren durch die Integrationsfähigkeit der RTNV-ESN–X. Ebenso bei Nachrüstbedarf für Altanlagen, welche die TA-Luft nicht mehr erfüllen, sind die RTNV-ESN-X Anlagen die richtige Wahl.

Fordern Sie unsere Fachberater

Technische Daten Skizze oben:
RTNV-ESN-200 (Energiespar-Niedrigbauweise-200)
Prozessgasmenge: bis – 200 Nm³/h
Prozessgastemperatur: bis – 400 °C
Reingastemperatur: 30°C – 450°C
Druckverlust: < 16 mbar
Prozessgasbeladung: bis – 2000 mg/m³ (optional bis 20% UEG)
Weitere Größen der RTNV-ESN-X Serie bis 15.000 Nm³/h auf Anfrage